{Travel Italy} Aktivurlaub im Norden des Gardasees

Über schöne Aussichten, tolles Essen und einen 11 km langen Radweg am Gardasee, der es in sich hat.

Lago di Garda Gardasee Italien Norden

Nach unserer langen Reise durch Südamerika letztes Jahr, wollten wir dieses Jahr eher ein paar kürzere, nähere und spontaner planbare Reisen unternehmen. Die erste ging nach Salzburg und im Juni verbrachten wir dann unseren ersten Hochzeitstag am schönen Gardasee. Als wir gepackt hatten und den großen Haufen Taschen etc. vor uns sahen, kam es uns jedoch vor wie die nächste Langzeitreise 😀 Lässt sich aber leicht erklären: Am Gardasee kann man so viel unternehmen, dass wir einfach unsere Sportausrüstung für jede Gelegenheit mitgenommen haben, also die komplette Kletter-, Klettersteig-, Wander- und Radelausrüstung. „Wir fahren ja mit dem Auto, da ist ja Platz“ war der Gedanke. Schon richtig. Trotzdem haben wir ganz schön geflucht, als wir das ganze Zeug zum Auto tragen mussten 😉 Aber: um unser Unvermögen richtig zu packen soll es hier heute gar nicht gehen. Ich will euch lieber erzählen, was man an ein paar Tagen im Norden des Gardasees so alles machen kann an sportlichen Aktivitäten, da ist nämlich viel geboten. Unser Ausgangsort war Riva del Garda. Die kleine Stadt ist schon touristisch, aber nicht so schlimm überlaufen, hat eine schöne Altstadt, eine tolle Uferpromenade und viele leckere Restaurants.

Lago di Garda Gardasee Italien Norden Riva del Garda

Lago di Garda Gardasee Italien Norden Riva del Garda

Wandern am Monte Brione

Der kleine Hausberg am Rand von Riva del Garda ist mit 376 Höhenmetern (Riva del Garda liegt auf 66) absolut machbar. Eine gute halbe Stunde haben wir von unserer Unterkunft zum Anfang des Wanderweges gebraucht und dann etwa 3 Stunden für die Wanderung selbst. Der Aufstieg führt entlang der Kante des Berges und man hat hinter jede Ecke einen noch besseren Blick auf den Gardasee. Der Weg ist technisch nicht anspruchsvoll, bei hohen Temperaturen aber auch nicht zu unterschätzen. Entlang des Weges sind aber immer wieder Bänke für kurze Pausen und zum Ausblick genießen. Etwa auf halben Weg kann man die Überreste einer Festung erkunden, die früher auf dem Berg thronte. Dann geht es weiter Richtung Bergspitze und dabei hat man auch immer wieder den ein oder anderen Ausblick auf Torbole (die nächste Stadt an der Küste des Sees) und das „Inland“. Oben angekommen kann man sich auch entscheiden, ein Stück des Weges auf einem anderen Weg zurückzulegen. Dieser Weg ist im Gegensatz zu dem Aufstiegsweg auch für Radfahrer geeignet. Vom Berg zurück zur Stadt kommt man direkt an der Uferpromenade vorbei. Es bietet sich also an, die Badesachen mit auf die kleine Wanderung zu nehmen und sich im Anschluss im Gardasee abzukühlen oder einfach auf der Liegewiese zu entspannen.

Lago di Garda Gardasee Italien Norden

Mountainbiken von Riva del Garda zum Lago di Ledro

Entlang der steilen Felsen, die die Westseite des Gardasees von Riva del Garda aus flankieren, führt eine Serpentinenstraße mit Schotter. Diese lässt sich wunderbar mit dem Fahrrad erkunden und bietet beeindruckende Aussichten auf den See und das Städtchen Riva. Der Weg hat zwar eine leichte Steigung, aber stetig, wodurch die Fahrt doch sehr anstrengend ist. Macht aber nichts, denn man hat sowieso nach jeder Kurve wieder Lust, eine Pause zu machen um den Ausblick zu genießen. Wegen des Schotters sollte man unbedingt gute Mountainbikes leihen und sich dann auf keinen Fall ärgern, wenn man von den E-Bike-Fahrern überholt wird – oder sich selbst ein E-Bike leihen 😉 Nach der Serpentinenstraße an der Küste geht der Weg zum Lago di Ledro weiter durch kleine Dörfer, die wirklich genau so aussehen wie man sich italienische Dörfer eben vorstellt. Mit Gärten voller Tomatenpflanzen, hübschen Häuschen, Pinien und ein paar Kätzchen am Wegrand. Am Lago di Ledro angekommen kann man nicht nur den schönen Blick auf den See genießen, sondern sich auch ein einem der Restaurants am See, die alle mit „Bikers welcome“ werben, eine Erfrischung gönnen. Der Rückweg macht dann einfach enorm viel Spaß, denn es geht die ganze Zeit bergab und zwar ziemlich schnell! 🙂 Die Strecke hat zwar nur 11km einfach, dennoch sollte man schon recht fit sein beim Radeln und evtl. auch schon ein bisschen Übung im Downhill Biken haben, alternativ angstfrei sein 😉

Lago di Garda Gardasee Italien Norden Lago di Ledro

Lago di Garda Gardasee Italien Norden Mountainbiken

Lago di Garda Gardasee Italien Norden Mountainbiken

Lago di Garda Gardasee Italien Norden Mountainbiken

Klettersteig für Anfänger mit wundervoller Aussicht: Sentiero attrezzato del Colodri

Bei Arco gibt es eine wunderschöne Brücke, bei der auch viele Campingplätze liegen. Hier kann man perfekt das Auto parken und sich durch den gegenüberliegenden Kletterpark auf den Weg machen zum Klettersteig Colodri. Ein Klettersteigset und entsprechendes Schuhwerk sollte man schon haben, ansonsten ist dieser Klettersteig aber ideal für Einsteiger oder sogar Kinder geeignet. Anfangs bewegt man sich noch mit wenig Steigung eher seitlich, doch dann kommen ein paar schöne Kletterstellen, die jedoch wirklich leicht machbar und sehr griffig sind. Man findet genug Halt, genug Tritte, fühlt sich nicht unsicher und kann auf jeden Fall den tollen Ausblick genießen, der sich nach allen Seiten bietet. Nach etwa einer Stunde hat man dann auch schon das Ende des Kelttersteigs erreicht und kommt an ein Plateau mit toller Aussicht auf die Burg von Arco und den dahinterliegenden Gardasee. Eine kurze Wanderung führt noch zum Gipfelkreuz, von wo aus man den gleichen Blick noch ein bisschen besser genießen kann. Der Weg zurück nach Arco ist dann mit 1,5 Stunden etwas weiter, führt aber durch das hübsche Dörfchen Santa Maria und dann zum anderen Ende von Arco. So kann man das Städtchen auch gleich mit erkunden und sich auf dem Weg zum Auto noch das wohlverdiente Eis in der Gelateria Artigianale Tarifa (Via Giovanni Segantini) holen, die beste der vielen Eisdielen in Arco.

Lago di Garda Gardasee Italien Norden Arco Klettersteig Colodri

Lago di Garda Gardasee Italien Norden Arco Klettersteig Colodri

Lago di Garda Gardasee Italien Norden Arco Klettersteig Colodri

Schluchten, Burgen und ein Klettersteig: Via Ferrata Rio Sallagoni

Der wunderschöne Klettersteig liegt bei Dro, also nördlich von Riva del Garda, und ist in 15 Minuten mit dem Auto zu erreichen. Wer es gern noch sportlicher mag, der kommt auch gut mit dem Rad dorthin, der Radweg führt direkt am Fluss entlang. Besonders an heißen Tagen ist der Klettersteig eine Wohltat, denn er verläuft in einer Schlucht, bzw. entlang des Flusses durch Wälder, und liegt somit immer schön schattig. Leider ist der Steig nicht wirklich ein Geheimtipp und gerade beim ersten Abschnitt durch die Schlucht staut es sich manchmal ein bisschen. Danach verläuft es sich ganz gut. Der mittelschwere Klettersteig dauert etwa drei Stunden und hat einiges zu bieten: der Weg durch die Klamm, schaukelnde Seilbrücken, kurze Kletterpartien und einen Abschlussweg durch den Fluss. Am Ende wartet die Burg von Dro auf eine Besichtigung. Die Strecke ist etwa 2,2 km lang und Schwierigkeitsgrad B/C, aber überwiegend C.
Ein Klettersteigset ist absolut notwendig für die Tour. Der Steig ist nicht für Anfänger geeignet und wegen der Kletterpartien auch nicht für Kinder unter 1,40m.
Achtung: Seit Anfang Juni ist der Steig anscheinend wegen Steinschlägen von der Burg gesperrt. Hoffentlich wird er bald wieder eröffnet. Da er aber wirklich schön ist und ich die Hoffnung habe, dass er bald wieder eröffnet wird, möchte ich ihn hier nicht unerwähnt lassen.

Lago di Garda Gardasee Italien Norden Klettersteig

Lago di Garda Gardasee Italien Norden Klettersteig

Restauranttipps am Gardasee:

Nachdem ich ja auch von dem guten Essen geschwärmt habe, möchte ich euch meine Tipps natürlich nicht vorenthalten. Eins vorweg: Pizza, Pasta und Eis sind natürlich grundsätzlich schon recht gut 😉 Aber ein paar Unterschiede gibt es ja durchaus noch. Hier meine Empfehlungen für Riva del Garda:

  • Die Gelateria Etabeta in der Via Disciplini hat meiner Meinung nach das beste Eis in ganz Riva del Garda und glaubt mir, ich habe viel verglichen 😉
  • Das Restaurant Leon D’oro in der Via Fiume hat auch wunderbare Fleischgerichte und tolle Pasta. Pizza natürlich auch. Hier muss man manchmal ein bisschen anstehen, aber wirklich nicht lang.
  • Die Pizzeria Maffei in der Via Maffei ist ebenfalls sehr zu empfehlen.

Gardasee Lago di Garda Italien Nord

Gardasee Lago di Garda Italien Nord

Wer jetzt Lust bekommen hat auf ein paar aktive Tage am Gardasee, der setzt sich am besten gleich ins Auto und fährt los. Zumindest von Süddeutschland aus ist man in nur 5 Stunden dort, das lohnt sich auch schon für ein verlängertes Wochenende 🙂

Habt ihr noch weitere Tipps für den Norden des Gardasees? Ergänzt sie doch gern in den Kommentaren 🙂
Habt noch eine schöne Woche!
Alexa

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.