Das Land am Dach der Welt: Eindrücke und Erkenntnisse aus Nepal

Drei wunderbare Wochen haben wir in dem kleinen und so wunderschönen Land verbracht – und dabei einiges über Land und Leute gelernt!

kathmandu-tempelanlagen-nepal

Wissenswertes und Skurriles aus Nepal:

  • Die Bejahung einer Frage unterstreichen die Nepalesen gern durch eine entsprechende Kopfbewegung – leider sieht diese Bewegung für uns eher aus wie ein Nein, da sie den Kopf schütteln..
  • Träger, die Waren von etwa 30kg über die Wanderwege des Himalayas von einer Siedlung zur anderen tragen, bekommen einen Tageslohn von etwa 800 Rupies, weniger als 8,- €
  • Es fahren täglich etwa 40 Busse von Kathmandu nach Pokhara oder Chitwan, alle um 7:00 Uhr und alle über die gleiche Schotterstraße

annapurna-massiv-himalaya-nepal

  • In den Teahouses entlang des Annapurna Basecamp Treks gibt es immer Pizza oder Makkaroni
  • Bestellt man in Nepal eine Gemüsepizza, ist nicht selten Salat das Gemüse (kein Rucola, eher Eisberg)
  • Während Kathmandu chaotisch und relativ dreckig ist, ist Pokhara ein richtiger Ferienort mit sauberen Straßen und Bürgersteigen

krokodil-fluss-chitwan-nationalpark-nepal

nashorn-chitwan-nationalpark-nepal

nepal-steppe-chitwan-nationalpark-himalaya

  • Für die 150km von Chitwan nach Kathmandu braucht ein Touristenbus schon mal 9 Stunden
  • Elefanten essen am Tag etwa 200kg. Im Chitwan Nationalpark macht man ihnen Momos (Nepalesische Maultaschen) aus Blättern und Reis. Schon etwas dekadent wenn man bedenkt, wie mühselig der Reis im Hochland geerntet wird.
  • Die Verkäufer in Kathmandu schienen alle zu denken, dass man, wenn man völlig genervt von einer langen Busfahrt, seinen Koffer durch die Menschenmengen schleppt, nichts dringender braucht, als ein Armband oder eine kleine Holzgeige

holzschnitzereien-tempelanlagen-nepal-kathmandu

kathmandu-aussicht-nepal-dacher

  • Die meisten Tempel in und um Nepal sind leider beim Erdbeben 2015 zerstört worden. Die Eintrittspreise haben sich seitdem verdoppelt.. Aber irgendwie muss der Wiederaufbau ja finanziert werden
  • Die Augen der Stupa sehen dich überall!
  • Auf Elefanten wird man schon mal seekrank…

kathmandu-strase-fusgangerzone-thamel-bander-nepal

himalaya-nepal-blumen-aussicht

Wart ihr schon mal in Nepal? Fallen euch noch andere lustige oder skurrile Sachen ein über dieses wundervolle Land?
Habt einen schönen Abend!
Alexa

Sharing is caring

0 Kommentare bei „Das Land am Dach der Welt: Eindrücke und Erkenntnisse aus Nepal“

  1. schöne fotos.ich würde gerne Nepal mal im Leben besuchen.Aber wann, so ist eine Frage!

    1. Es ist wirklich so schön dort! Hoffe, dein „wann“ ist schon bald 😉

  2. diese drei Wochen waren unvergesslich, denke ich. Jetzt möchte ich auch dahin reisen!

    1. Haha, die Reaktion freut mich 🙂 Ja, es war wirklich unvergesslich! Warte auf die anderen Beiträge, dann willst gleich noch schneller hin 😉

  3. Super Artikel!

  4. Hallo Alexa,
    wir wollten schon immer mal nach Nepal, haben es aber leider noch nie dorthin geschafft – bei deinen Bildern und dem Bericht bekomme ich schon wieder Lust 🙂 Für mich ist es total überraschend zu sehen, dass es dort auch Rhinos gibt? Wo habt ihr denn die gesehen??
    Liebe Grüsse
    Britta

    1. Liebe Britta,
      ja, Nepal ist so ein tolles Land! Kann dir wirklich nur empfehlen deinen Wunsch mal wahr werden zu lassen 🙂 Die Rhinos gibt es im Süden von Nepal im Chitwan Nationalpark. Wir hatten Glück und haben zwei Mal welche gesehen, beim zweiten Mal sogar eine Mama mit ihrem Baby (großes Baby, etwa 200kg..). Darüber werde ich aber auch nochmal berichten, vielleicht willst du nach meinen Berichten dann so unbedingt nach Nepal, dass du sofort buchst 😉
      Liebe Grüße
      Alexa

  5. Nach einem anstrengenden Tag gibt es doch nichts besseres, als eine kleine Holzgeige 😉 😀 Ich freue mich schon sehr nächstes Jahr auf Nepal 🙂

    1. Ja, das stimmt, so eine Holzgeige ist wirklich eine Bereicherung des Alltags und jeder sollte eine haben 😉 😀 Wow, dann wünsch ich dir viel Spaß nächstes Jahr! Von mir kommen auch noch ein paar ausführlichere Berichte, vielleicht können die dich noch ein bisschen inspirieren und/oder die Vorfreude steigern 🙂

  6. […] verbrachten wir ein langes Wochenende in Wien und eine Woche später ging es dann auch schon nach Nepal. Mehr Stress als Erholung, aber das wäre jetzt wirklich Jammern auf hohem Niveau😉 Nepal hat uns […]

  7. […] auf die Reise nach Nepal. Wer noch nicht ganz überzeugt ist, der guckt sich nochmal meine ersten, teils skurielen Eindrücke an und ist dann überzeugt 😉 Und jeder der schon mal in Nepal war, der kann gern seine Tipps in […]

  8. Für mich gehört da defintiv noch die Vielfalt des Landes und der Leute hinzu. In Nepal gibt es 60 Kulturgruppen, die 120 verschiedene Sprachen sprechen. =)
    Viele liebe Grüße aus Nepal =)

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.