Frühstücksbowl mit Haferflocken und gebratener Banane

Gutes aus der Hipster-Schüssel: leckere Frühstücksbowl!

Frühstücksbowl Haferflocken Joghurt gebratene Banane

Bowls sind schon länger im Trend und es gibt sie in so vielen Varianten. Kennt ihr zum Beispiel die aus Hawaii übergesiedelte Poke-Bowl? Meist mit rohem Fisch, à la Sushi, mit Sesam und Reis oder einer anderen Sättigungsbeilage. Den Zutaten nach hätte ich übrigens mehr auf einen japanischen Trend getippt, aber Hawaii kann das auch 😉 Oder die herzhafte Buddha Bowl, die an den runden Bauch des Buddhas erinnern soll und mit ihrem Inhalt eine gute Balance an Zutaten findet.. Fruchtige Smoothie Bowls gibt es natürlich auch noch, mit einem dickflüssigen Smoothie und jeder menge Obst und Vitamine. Heute zeig ich euch aber meine liebste Frühstücksbowl: schön sättigend mit Haferflocken und Joghurt und ebenfalls ein paar Vitaminen in Obstform. Oder eben was von den Vitaminen noch übrig bleibt, wenn man so eine Banane in der Pfanne anbrät und mit Ahornsirup übergießt 😉 Aber unglaublich köstlich ist das, ehrlich!

Frühstücksbowl Haferflocken Joghurt gebratene Banane

Ich muss sagen: ich liebe diese Mischung aus der cremigen Kombination von Haferflocken und Joghurt, hat mehr Biss als purer Joghurt und hält auch länger satt. Dazu mische ich gern einen Löffel Leinsamen, die sind gut für die Verdauung. Getoppt mit ganz viel Obst, ist das für mich einfach der perfekte Start in den Tag. Sogar der Herr Keks meinte letztens beim gemeinsamen Löffeln: „Das schmeckt schon richtig gut, weil es einfach perfekt zusammenpasst.“ Ja, find ich auch – aber von so einem Käsebrotliebhaber ist die Aussage schon noch mal mehr wert 😉 Mich überzeugt übrigens jedes Mal wieder die gebratene Banane, die auch eine Art cremige Konsistenz bekommt durch das Braten und eine schöne Süße, nicht nur wegen des Ahornsirups 😉

Frühstücksbowl Haferflocken Joghurt gebratene Banane

Aber probiert es doch einfach selber mal aus nach meinem bewährten Rezept für die Frühstücksbowl für 2 Personen:

  • 150g Haferflocken
  • 180ml Milch
  • 1 TL Leinsamen
  • 150g Joghurt
  • Agavendicksaft nach Geschmack, ich nehme etwa 2 EL
  • Zimt, Kakao, Vanille
  • 1 Banane
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 EL Sesam
  • Beeren
  1. Die Haferflocken mit der Milch, den Leinsamen und dem Joghurt mischen. Etwa 10 Minuten ziehen lassen, dann mit dem Agavendicksaft, einem kleinen bisschen Zimt, Kakao und Vanille abschmecken.
  2. Die Banane schälen und der Länge nach halbieren.
  3. Banane mit der Innenseite nach unten in einer Pfanne ohne Fett anbraten für etwa 2-3 Minuten. Dann vorsichtig wenden und mit dem Ahornsirup begießen. Nochmal 2 Minuten braten, nochmal kurz wenden und auf der Haferflockenmischung platzieren.
  4. Die Beeren waschen und dekorativ dazugeben.
  5. Den Sesam darüberstreuen.

Frühstücksbowl Haferflocken Joghurt gebratene Banane

Wer hat jetzt richtig Lust auf Frühstücksbowls bekommen? Dann hüpft mal rüber zu der lieben Ina von What Ina loves und ihrer aktuellen Runde Lets cook together mit dem Thema „fruchtige Frühstücksbowls“. Da gibt es nämlich noch mehr köstliche Rezepte!
Habt einen schönen Start in die Woche!
Alexa

Ein Kommentar bei „Frühstücksbowl mit Haferflocken und gebratener Banane“

  1. Hallo Alexa,

    also ich liebe es ja zu frühstücken und probiere auch immer gerne was Neues aus. Wahrscheinlich fallen viele meiner Kreationen auch und Bowl und ich wusste es bisher nichtJ Ich finde das Bowl Konzept ja schon gut aber muss dieser Hype sein und damit dann alles gefühlt doppelt so teuer?
    Deine Kombination hört sich sehr gut an und sieht auch so hübsch aus. Das mit dem Sesam muss ich unbedingt testen, der ist bei mir bisher zu kurz gekommen bzw. eher bei herzhaften Gerichten. Die anderen Bowl Ideen muss ich mir natürlich auch anschauen.

    Gruß
    Nina

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere