Sesamlachs mit Süßkartoffelwürfeln

Über die drei „F“ im Sommer: Fußball, Fleisch und Fisch.

Sesamlachs mit Süßkartoffeln und Salat

Großartig ist er bisher, dieser Sommer 2018! Ich glaube, wir hatten jetzt schon mehr Sonnentage als im ganzen 2017. Und mit diesen Sonnentagen geht eine Sache immer zwangsläufig einher: Grillen! Der Volkssport der Deutschen im Sommer wird durch die Fußball WM übrigens noch verstärkt, bzw. ergänzt mit Leinwand und Beamer oder Großbildfernseher. Ich selbst kann mich ja von dieser Begeisterung nicht anstecken lassen, das gilt zwar für Fußball und Grillen gleichermaßen, aber ich meine das Grillen 😉 Das Beste beim Grillen ist für mich immer die große Auswahl an Salat, sollte die denn gegeben sein, oder gegrilltes Gemüse. Das Knoblauch- bzw. Kräuterbaguette ist natürlich auch nicht zu verachten und nicht zu vergessen: meistens ist die Runde ja sehr gesellig, außer eben es läuft auch Fußball 😉

Sesamlachs mit Süßkartoffeln und Salat

Ihr seht schon, dem eigentlichen Protagonisten des Grillabends, dem Fleisch, kann ich recht wenig abgewinnen. Auf meinen Teller voller Baguette, Salat und Gemüse (und Kräuterbutter!!) darf dann letztendlich vielleicht ein halbes Würstchen. War bisher noch niemand richtig unglücklich drüber, bleibt ja mehr für die anderen. Ich steh mehr auf Fisch. Der kann zwar auch auf den Grill, kommt er aber meistens nicht. Warum eigentlich? Ich selbst habe ihn für euch aus Mangel an Garten/Balkon und Grill auch anders zubereitet, nämlich in ein Sesammäntelchen gehüllt. Dazu gibt es aber immerhin Salat, wie beim Grillen auch 🙂

Sesamlachs mit Süßkartoffeln und Salat

Für zwei Portionen Sesamlachs mit Süßkartoffeln braucht ihr:

  • 2 Lachsfilets, frisch oder TK (dann aber aufgetaut)
  • 1 EL Kokosöl (es geht auch anderes, aber Kokos schmeckt richtig gut zum Lachs)
  • je 2 TL schwarzer und heller Sesam
  • 2 mittelgroße Süßkartoffeln
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • wer will: gemischten Salat mit eurem liebsten Dressing dazu
  1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Die Süßkartoffeln schälen und in Würfel schneiden. In eine Schüssel geben, Olivenöl, Salz und Pfeffer dazu und gut vermischen. Auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und im Ofen 15-20 Minuten backen. Am besten nach 15 Minuten schon regelmäßig gucken und prüfen, zwischen kross und verbrannt liegt nämlich leider nicht viel Zeit..
  3. Den Lachs waschen, mit Küchenrolle trocken tupfen und ebenfalls in Würfel schneiden.
  4. Die beiden Sorten Sesam mit ein wenig Salz auf einem flachen Teller mischen. Den Lachs darin von allen Seiten wenden.
  5. Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, dann den Lachs hineingeben und etwa 2-3 Minuten braten lassen (bis die untere Hälfte des Würfels weiß wird), dann wenden und nochmal 2 Minuten braten. Vorsicht beim Wenden, der Lachs zerfällt recht leicht, am besten geht es mit einer Zange.
  6. Lachs zusammen mit den Süßkartoffelwürfeln und dem Salat servieren.

Sesamlachs mit Süßkartoffeln und Salat

Im Gegensatz zu einem großen Stück Steak mit BBQ-Soße ist das für mich ein richtig gutes und auch leichtes Sommergericht. Leicht sogar in zweierlei Hinsicht: schnell und einfach zubereitet (mehr Zeit die Sonne zu genießen) und es liegt nicht so schwer im Magen und danach auf den Hüften 😉 Und weil es eben so eine schön leichte Sommerküche mit Lachs ist, mach ich damit bei dem schönen Gewinnspiel der lieben Clara von tastesheriff mit, bei dem es genau um dieses Thema geht. Drückt mir die Daumen, es gibt eine Kitchenaid zu gewinnen 😀 Natürlich könnt ihr auch selber noch mitmachen, bis zum 15.6. ist noch Zeit. Oder ihr lasst euch einfach von meinem oder einem der anderen feinen Lachsrezepte inspirieren für eure leichte Sommerküche 🙂
Übrigens ist dieser Beitrag ein Gemeinschaftsprojekt des Herrn Keks und mir: er hat gekocht, ich hab dekoriert, fotografiert und den Auftrag gegeben 😉

Habt einen schönen Sonntag!
Alexa

2 Kommentare bei „Sesamlachs mit Süßkartoffelwürfeln“

  1. Hi Alexa,
    also da haben Herr Keks und Du echt was Feines auf die Beine gestellt. Dass man Lachs mal in Kokosöl anbraten könnte, ist ein super Tipp – warum bin ich da noch nicht selbst drauf gekommen?
    Und obwohl ich Fleisch mag, liebe ich die Salate wie Du beim Grillen auch am meissten 🙂
    Liebste Grüße sendet Dir,
    Sandra

  2. Oh…sieht das gut aus!
    Schön das du dabei bist und dir so ein tolles Lachs Rezept ausgesucht hast.

    Passt perfekt zum Thema 🙂

    Liebe Grüsse Clara

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere