Eierlikörgugl mit zweierlei Schokolade

Ein Plädoyer für den Eierlikör und seine Anwendbarkeit als Marmorkuchen..

Eierlikörkuchen Eierlikörguglhupf zweierlei Schokolade

Ein hippes Getränk ist er ja nicht, der Eierlikör. Da müsste er schon ein Gin Tonic sein 😉 Dennoch hab ich den größten Fan dieses Getränkes daheim: der Herr Keks nutzt nämlich jede Gelegenheit um den Eierlikör anzupreisen. Make Eierlikör great again sozusagen 😉 So saßen wir schon auf einigen Feiern bei dem ein oder anderen Stamperl des dickflüssigen Drinks und sämtliche Beteiligten bemühten sich, des Herrn Kekses Begeisterung nachzuvollziehen. Klappt mal mehr, mal weniger. Eine Freundin hat dann letztes Jahr den Siegeszug mit selbstgemachtem Eierlikör unterstützt, der war so cremig und ein bisschen wie flüssigerer Vanillepudding – yummi! Wir haben daraufhin alle Rezepte für sie gesammelt, die zur Verwertung der überbleibenden Eiweiße dienen und haben jetzt alle noch jede Menge Baisers daheim 😉

Eierlikörkuchen Eierlikörguglhupf zweierlei Schokolade

Nichtsdestotrotz, durchgesetzt hat er sich nicht. Die größere Begeisterung erntet er aber im Kuchen und das besonders zur Osterzeit, warum auch immer 😉 Und weil auch Eierlikörkuchen ein bisschen ein alter Hut ist, hab ich ihn ein bisschen aufgepeppt. Er wurde nämlich zum Marmorkuchen. Aber auch das nicht durch puren Kakao, sondern durch zweierlei Schokolade! Weiße Schokolade für den hellen Teig, dunkle für den dunklen Teig. So fein! Das besondere Highlight ist allerdings der Kuchenguss mit Eierlikör. Fanden auch für Partygäste besser als den puren Likör. Und die Sache mit dem gesunden Backen hab ich hier übrigens auch vernachlässigt – bei Eierlikör hilft auch Dinkelmehl und Zuckerersatz nichts mehr 😉

Eierlikörkuchen Eierlikörguglhupf zweierlei Schokolade

Für den köstlichen Eierlikörkuchen braucht ihr:

  • 200g Butter + 2EL für die Form
  • 180g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 EL Vanillezucker
  • 350g Mehl + 1 EL für die Form
  • 1 Backpulver
  • 100ml Eierlikör
  • 2 EL Kakao
  • 50g weiße Schokolade
  • 50g dunkle Schokolade
  • 40ml Milch
  • Guss und Deko: 3-4 EL Puderzucker + 1El Eierlikör + 1TL Milch, je 20g weiße und dunkle Schokolade
  • Gugelhupfform

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Guglhupfform mit Butter austreichen, dann mit Mehl ausklopfen. Butter mit Zucker schaumig schlagen. Eier und Vanillezucker dazugeben und weiterschlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unter den restlichen Teig rühren. Den Eierlikör und die Hälfte der Milch zum Teig gießen und unterrühren. Die Schokolade mit einem großen Messer hacken. Den Teig halbieren und eine Hälfte davon mit der weißen, die andere mit der dunklen Schokolade mischen. Den Kakao und die restliche Milch zu dem Teil mit der dunklen Schokolade geben und verrühren. Den weißen und den dunklen Teig abwechselnd in vier Schichten in die Gugelhupform geben, dann 45 Minuten backen. Stäbchenprobe machen, aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Den Guss anrühren aus Puderzucker, Eierlikör und Milch. Über den Kuchen pinseln. Schokolade hacken und darauf verteilen.

Eierlikörkuchen Eierlikörguglhupf zweierlei Schokolade

So, wer hat jetzt Lust auf Eierlikör bekommen?

Habt ein schönes Wochenende!

Alexa

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere