Vietnamesischer Reisnudelsalat: Bun Bo Nam Bo

Über den Jahreswechsel waren Herr Keks und ich vier Wochen in Vietnam. Vier Wochen voller großartiger Eindrücke, wahnsinnig netter Menschen, wunderschönen Landschaften und vor allem superleckerem Essen! Ein paar Eindrücke und Erzählungen über Hanoi und Sapa hab ich ja schon mit euch geteilt. Heute möchte ich auch unser Lieblingsgericht mit euch teilen: Bun Bo Nam Bo!

Bun Bo Nam Bo vietnamesischer Rindfleischsalat

Dieses Gericht ist eigentlich ziemlich witzig, weil das Fleisch warm ist, die Nudeln lauwarm und das Gemüse und die Soße kalt. Außerdem ist besagte Soße süß, salzig, scharf und sauer zugleich. Also: knackiges Gemüse mit würzigem Rindfleisch und dazu diese unheimlich guten Reisnudeln. So yummi! Überhaupt ist die vietnamesische Küche einfach ungewohnt aber sooo lecker! Ein paar Mal haben wir auch eine Art Hot Pot oder BBQ gegessen, bei dem man nicht unbedingt wusste, was man gerade isst. Tatsächlich haben wir einmal bei einem Hot Pot nicht mal gewusst, ob wir Fleisch essen, ein Gemüse oder eine Art Knödel. Das ganze noch auf einem kleinen Plastikstuhl an einem Straßenstand, der gleichzeitig noch billige asiatische Küchengeräte verkauft hat.

Bun Bo Nam Bo vietnamesischer Rindfleischsalat 2

Asien ist nun mal einfach ganz schön anders, aber auf eine schöne und beeindruckend unkomplizierte Weise. Und essenstechnisch schaut man ziemlich über den Tellerrand. Da sind wir übrigens beim Thema. Ina von What Ina loves hat in ihrem monatlichen Blogevent #letscooktogether diesmal nämlich das Thema über den Tellerrand geschaut. Da passt mein Bun Bo Nam Bo meiner Ansicht nach hervorragend. Die Zutaten sind so ungewohnt, die Mischung aus roh und gebraten ebenso und die Art des Essens, eben auf der Straße, sowieso. Da haben wir ziemlich weit über den Tellerrand geschaut. Keine Scheu übrigens vor der Fischsoße, die schmeckt nicht fischig, sondern ist eher eine Art Würzpaste.

Bun Bo Nam Bo vietnamesischer Rindfleischsalat 4

Bald erzähle ich euch auch von unseren Erlebnissen in Zentralvietnam (mittlerweile hier und hier geschehen), meinem absoluten Highlight. Aber jetzt gibt es erstmal das Rezept für zwei Portionen meines leckeren Rindfleischsalats namens Bun Bo Nam Bo:

  • 250g Rindfleisch (Steak)
  • 250g Reisnudeln
  • 6-8 Blätter Romasalat
  • 2 Karotten
  • 1/2 Zucchini
  • Sojasprossen nach Bedarf
  • 30g Erdnüsse
  • 2 Zweige Thaibasilikum
  • 6EL vietnamesische Fischsoße
  • 1 Schalotte
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 4 TL Zucker
  • 4-5 Scheibchen Chilischote
  • 4 EL Wasser
  • 1 Limette

Zuerst das Rindfleisch entgegen der Maser in sehr dünne Scheiben schneiden, dann in eine Schüssel legen. Die Schalotte schälen und sehr klein würfeln, 2 Knoblauchzehen schälen und auspressen. Beides mit 3 EL Fischsoße zum Fleisch geben und etwa 20 Minuten durchziehen lassen. 
Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen.
Die Zucchini waschen, Karotten schälen, beides raspeln. Die Erdnüsse hacken. Salat, Thaibasilikum und Sojasprossen waschen. Alles zur Seite stellen.
Für die Soße die Limette auspressen. Mit den restlichen 3 EL Fischsoße, 4 EL Wasser und dem Zucker mischen. Den restlichen Knoblauch pressen und mit den Chilis zur Soße geben. In seperaten Schälchen bereit stellen. 
Das Fleisch in einer Pfanne scharf anbraten. Nicht zu lang, weil es sonst trocken wird, da es sehr dünn ist.
In eine Schüssel erst den Salat geben, dann die Nudeln darauf, dann das Fleisch. Mit den Sojasprossen, den Erdnüssen, dem Thaibasilikum, den Karotten und der Zucchini anrichten. Die Soße erst kurz vor dem Essen darüber gießen.

Bun Bo Nam Bo vietnamesischer Rindfleischsalat 3

Sieht das nicht köstlich aus? Es ist wirklich der Hammer! Vietnamesisches Essen hätte ich tatsächlich einfach noch ewig weiteressen können. An unserem Esstisch hat es übrigens auch gut geschmeckt, den Plastikstuhl braucht man nicht 😉

Wer jetzt neugierig ist auf weitere vietnamesische Gerichte, der findet noch mehr Rezepte hier:

  • Pho Suppe – vietnamesische Rindersuppe mit Reisnudeln
  • Banh Mi – das beste vietnamesische Sandwich mit knusprigem Schweinebauch
  • Bun Cha – karamellisiertes Schweinefleisch mit Reisnudeln

Habt einen schönen Endspurt in die Woche!
Alexa

14 Kommentare bei „Vietnamesischer Reisnudelsalat: Bun Bo Nam Bo“

  1. Ich glaube dir gerne, dass der Reisnudelsalat hammer geschmeckt hat. Er sieht schließlich schon so lecker aus. 😀
    Liebe Grüße
    Julia

    1. Ja, das ist immer schon ein gutes Zeichen 😀 Danke dir!
      Liebe Grüße, Alexa

  2. boar das sieht klasse aus 😀 sehr sehr fein!

    1. Danke, liebe Ina! War mal wieder ein tolles Thema 🙂

  3. Sieht sehr lecker aus und macht Lust und Laune es auszuprobieren! Danke für diese Inspiration!
    Lieben Gruß, Emmi!

    1. Liebe Emmi, freut mich dass es dir gefällt! Den Rindfleischsalat hab ich echt am allerliebsten gegessen in Vietnam. Auf kleinen bunten Plastikstühlen schmeckt er auch nochmal besser 😉
      Liebe Grüße
      Alexa

  4. Dieser Salat sieht super lecker aus und sorgt für ne Menge Fernweh bei mir 😉

    1. Danke dir! Ja, ich wollte auch gleich den nächsten Flieger buchen als ich ihn gegessen hab 😀

  5. […] ganz begeistert und ihr kennt das vielleicht schon von meinen anderen asiatischen Rezepten, wie dem Rindfleischsalat mit Reisnudeln (nicht mit Glasnudeln zu verwechseln übrigens) oder den […]

  6. Hallo,
    ich liebe vietnamesischen Reisnudelsalat und habe daher heute mal dein Rezept ausprobiert. Es ist sehr lecker geworden!!! Ich glaube euch ist aber ein kleiner Fehler bei der Mengenangabe der Fischsoße unterlaufen. Oben heißt es insgesamt 6 EL Fischsoße und im Rezept werden hier bereits die 6 El bei dem Fleisch verbraucht. Ich habe nun einfach 3El für das Fleisch benutzt und 3 für das Dressing. Auch habe ich letztendlich die dreifache Menge des Dressings hergestellt, weil nach dem Rezept hat es bei mir nur für eine Schale gereicht. Aber das mag daran liegen das ich das Ganze gerne mit viel Dressing esse. 😉
    Ansonsten werde ich ab jetzt sicherlich öfter diesen Salat machen, insbesondere jetzt im Sommer.
    LG Christine

    1. Hallo Christine,
      es freut mich sehr, dass dir das Rezept schmeckt! Die vietnamesische Küche ist einfach ganz besonders, nicht? 🙂
      Danke für den Hinweis mit den Mengenangaben, da hast du Recht, es müssen je 3 EL sein. Ich korrigiere das gleich 🙂
      LG, Alexa

  7. Lecker und überaus ansprechend abgelichtet. Mein Vize-Lieblingsgericht beim Vietnamesen nach Bun Bo Hue. Habe ich gestern zum ersten Mal am Rezept versucht und es schmeckte fast genau so gut, hat allerdings auch zehn mal so lange gedauert wie beim Vietnamesen 🙂 Frische Minze passt übrigens auch noch gut dazu. Ich habe die Seite hier mal als potentielle Rezeptquelle verlinkt wenns recht ist: https://timafe.wordpress.com/themenabend/food-corner/
    LG Till

  8. Ich habe gestern die vegetarische Variante mit knusprigem Tofu gegessen und auf der Suche nach einem Rezept bin ich hier gelandet.
    Dein Rezept klingt auch megalecker. Das werde ich auf jeden Fall mal nachkochen, so oder eben mit Tofu.
    Bei mir waren noch knusprig geröstete Erdnüsse drauf.

    Liebe Grüße Britta

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.